Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von “labfolder”

1. Gegenstand

  1. Diese Vereinbarung regelt alle Beziehungen zwischen
    labfolder GmbH
    Pettenkoferstraße 4A
    10247 Berlin, Deutschland
    Deutschland
    (Im Folgenden als “labfolder” oder “der Anbieter” bezeichnet) und dem Kunden In Bezug auf die Verwendung von labfolder unter den URLs www.labfolder.net, www.labfolder.com, www.labfolder.de, www.labfolder.info, Www.labfolder.org, labfolder.eu.
  2. Labfolder stellt ein digitales Labor-Notizbuch zur Verfügung, in dem Gelehrte ihre experimentellen Daten eingeben und abrufen können. Labfolder ermöglicht es Gelehrten, ihre Daten mit anderen Personen in einer privaten Gruppe zu teilen. Laden Sie die Datei jederzeit als PDF herunter.
  3. Als registrierter Benutzer kann ein “kostenloses Konto” ohne Gebühr oder ein “Unbegrenztes Konto” mit Gebühr erstellen. Labfolder Stellt dem Benutzer eine digitale Speicherkapazität zur Verfügung. 3 Absatz 1. Der Benutzer kann Daten vom Server des Anbieters speichern, bearbeiten und abrufen.
  4. Der Benutzer kann seine Daten und Dateien an andere Personen oder Personengruppen weitergeben, entweder privat oder öffentlich. Darüber hinaus kann der Benutzer ihre Daten auf Labfolder oder anderen Plattformen oder Medien veröffentlichen. Eine Publikation in einer öffentlichen Gruppe erfordert die vorherige Genehmigung des Benutzers.

2. Abschluss des Abkommens

  1. Die Erstellung eines Kontos ist ein Angebot zum Abschluss eines rechtsverbindlichen Nutzungsvertrages. Nach der Eintragung möchte der Auftraggeber eine Bestätigungs-E-Mail senden.
  2. Für die Registrierung eines kostenlosen Kontos sind eine gültige E-Mail-Adresse und ein persönlich zugewiesenes Passwort erforderlich. Für ein unbegrenztes Konto, den Nachnamen und die Rechnungsadresse. Korrekte Aussage des Namens, Firmenzugehörigkeit und Adresse.

3. Pflichten des Anbieters

Alle Server sind in Deutschland ansässig und unterliegen dem deutsch-europäischen Datenschutzgesetz. Der Benutzer stimmt der Verarbeitung der Daten zu, die dem Fachmann in Deutschland / Europa zur Verfügung gestellt werden. Labfolder speichert die wissenschaftlichen experimentellen Daten des Nutzers, erlaubt aber die Daten nicht, es sei denn, der Benutzer stimmt der schriftlichen Zustimmung zu.

Wenn der Upload abgeschlossen ist und die Dateien vollständig gespeichert sind, sind sie innerhalb des Kontos des Benutzers abrufbar und als PDF-Datei herunterladbar.

Der Provider stellt sicher, dass der Benutzer Zugriff auf ihre gespeicherten Daten hat. Dazu verwenden Sie die E-Mail-Adresse. Der Benutzer kann sich bei der Eingabe von E-Mail-Adresse und Passwort anmelden. Aus Sicherheitsgründen kann und kann das Benutzer dieses Passwort regelmäßig ändern.

Die Datenschutzerklärung kann hier überprüft werden. Labfolder bietet Speicherkapazität für die Speicherung von Inhalten (Dateien). Bei der Registrierung kann der Benutzer zwischen einem “kostenlosen Konto” ohne Gebühr oder einem “unbegrenzten Konto” mit Vorwurf wählen, der die folgenden Vorteile berechtigt:

Freies Konto
Wenn der Kunde sich für das kostenlose Konto entscheidet, bietet labfolder Speicherkapazität in Höhe von 3 GB, um die Daten des Benutzers zu speichern. Der Benutzer des kostenlosen Kontos kann einer geschlossenen Gruppe von bis zu drei Mitgliedern beitreten. Zurzeit ist nur eine gültige E-Mail-Adresse und ein Passwort erforderlich, um ein kostenloses Konto zu erstellen. Korrekte Aussage des Namens, Firmenzugehörigkeit und Adresse.

Unbegrenztes Konto
Wenn der Kunde für unbegrenztes Gruppenkonto entscheidet, bietet labfolder Speicherkapazität in Höhe von 300 GB pro unbegrenztem Benutzer, um die Daten des Benutzers zu speichern. Hochgeladene Daten sind verfügbar, bis der Benutzer die Daten aus ihrem Konto löscht oder der Vertrag des Unlimited Account endet. Die Angabe der Verpflichtung des Anbieters kann auf der Preisseite überprüft werden. Die Pflichten des Anbieters sind freibleibend. Wenn diese Änderungen die Verringerung der Funktionen bewirken, sind die Unbeschränkten Benutzer für besondere Kündigungsrechte berechtigt.

4. Verpflichtungen des Benutzers

  1. Der Benutzer informiert den Anbieter bei der Erkennung von Fehlfunktionen.
  2. Der Nutzer ist nicht berechtigt, seine Zugangsdaten an Dritte weiterzugeben. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten sorgfältig zu behandeln und die Nutzung von Zugangsdaten durch Dritte zu verhindern.
  3. Der Nutzer versichert, keine Inhalte zu speichern oder zu veröffentlichen, deren Vervielfältigung oder Nutzung dem anwendbaren Recht oder den Rechten anderer möglich ist. Der Nutzer versichert, die relevanten Rechte (insbesondere Urheber-, Marken- und Verpflichtungsrechte) zu veräußern. Es ist streng verboten, Material zu speichern oder zu veröffentlichen, das als pornografisch, diskriminierend, rassistisch, abfällig, abschreckend oder wettbewerbswidrig angesehen werden kann. Der Benutzer stimmt nicht zu um Daten zu speichern oder den Benutzer verpflichtet sich, keine Daten zu speichern oder an andere Mitglieder oder die Öffentlichkeit weiterzugeben, die gegen den Jugendschutz oder das Strafrecht verstoßen.
  4. Der Benutzer ist nicht berechtigt, auf labfolder oder Teile von labfolder zuzugreifen, indem er automatische Prozesse verwendet, es sei denn, eine vorherige Berechtigung zu erhalten, dies zu tun.
  5. Ein Konto darf nur von einer Person benutzt werden. Mehrere Personen dürfen das Konto nicht gegenseitig nutzen oder ein einziges Konto verwenden. Dies dient dem Schutz des geistigen Eigentums und ist wichtig, um den relevanten Absender zu identifizieren.
  6. Der Benutzer ist allein verantwortlich für den Inhalt und die Integrität der auf labfolder gespeicherten Daten. Der Anbieter hat keinen Einfluss auf die Daten des Nutzers, weder auf Richtigkeit noch auf Rechtmäßigkeit oder dergleichen.
  7. Der Nutzer verpflichtet sich, keine personenbezogenen Daten von Dritten in einer Gruppe oder auf der Publikationsplattform ohne schriftliche Genehmigung zu veröffentlichen.
  8. Der Nutzer ist verpflichtet, den Anbieter für jegliche Haftung zu entschädigen, die aus der Rechtswidrigkeit der auf dem Konto des Nutzers gespeicherten oder vom Nutzer veröffentlichten Inhalte entsteht. Dies schließt die Verpflichtung ein, den Anbieter für alle Rechtsschutzkosten zu entschädigen
  9. Wenn der Benutzer seine Daten über das System des Anbieters kodiert, wird der Decodierschlüssel in sicherer Verwahrung gehalten. Der Benutzer ist sich bewusst, dass der Anbieter keine Möglichkeit hat, auf den Decodierschlüssel zuzugreifen. Wenn der Decodierungsschlüssel verloren geht, ist die Decodierung der Daten nicht mehr möglich.
  10. Benutzer von labfolder, die andere Personen, Gruppen oder Institutionen vertreten, erklären, dass sie mit Erlaubnis dieser Personen, Gruppen oder Institutionen handeln.

5. Zahlungen (unbegrenztes Konto)

  1. Der Benutzer ist verpflichtet, für die Bereitstellung des unbegrenzten Kontos eine Gebühr für den Arbeitnehmer zu zahlen. Die Gebühren werden auf der Preisseite aufgelistet.
  2. Die Gebühr ist zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses zum Zeitpunkt der Vertragsverlängerung fällig. Die Zahlung erfolgt zu Beginn der vertraglich vereinbarten Vertragslaufzeit (monatlich, jährlich). Die Zahlung erfolgt über die vertraglich vereinbarte Zahlungsweise.
  3. Die endgültige Gebühr, einschließlich aller Steuern, wird vor der Bestellung angezeigt. Der Betrag der Mehrwertsteuer, der der Gebühr hinzugefügt werden kann, beträgt 19% des Gesamtbetrags und wird je nach Standort und Rechtsperson des Käufers addiert. Nach der Richtlinie 2006/112 / EG der Europäischen Union wird 19% Mehrwertsteuer hinzugefügt, wenn der Käufer
    • Ist aus Deutschland
    • Ist aus der Europäischen Union und hat keine europäische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Ist aus der Europäischen Union und hat keine europäische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

6. Nutzungsrechte

  1. Dem Anbieter wird ein nicht übertragbares, weltweites, nicht ausschließliches Recht für die Dauer des Vertrages eingeräumt, um die Daten auf den Servern über das Internet innerhalb der vom Nutzer eingerichteten Grenzen zugänglich zu machen. Hierbei handelt es sich um das Recht zum Duplizieren und Übertragen von Daten zum Zwecke des Datenschutzes.
  2. Falls der Nutzer ihre Daten öffentlich zugänglich macht, erhält der Anbieter ein unbegrenztes, nicht ausschließliches Recht, die vom Benutzer veröffentlichten Daten zu speichern und zu nutzen.

7. Gewährleistung / Haftung

  1. Mängel der gelieferten Speicherkapazität werden nach den deutschen Gewährleistungsrechten (§§ 536 S. BGB) beseitigt.
  2. labfolder haftet nicht für die Verbindungen des Servers, noch für Blackouts und für Ausfälle von Servern, die nicht zum Einflussbereich des Anbieters gehören
  3. labfolder wird alles tun, um Daten vor unbefugtem Zugriff oder Schaden zu schützen. Dennoch ist die Haftung begrenzt / keine Entschädigung bei Eindringen, Löschung usw.
  4. lLabfolder zeigt an, dass die Funktionalität der Plattform vorübergehend wegen der Auswertung, Überholung, Aktualisierung und Installation neuer Funktionen unterbrochen werden kann.
  5. labfolder behält sich das Recht vor, einzelne Funktionen der Plattform hinzuzufügen oder zu entfernen. Die Benutzer werden auf www.labfolder.com informiert.
  6. Unbeschränkte Haftung: Die vorvertragliche, vertragliche und außervertragliche Haftung des Fachersatzes ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Haftungsbeschränkungen gelten auch dann, wenn der Arbeitnehmer für seine Mitarbeiter und Beauftragten stellvertretend ist. Labfolder haftet auch für Todesfälle, Verletzungen und Gesundheitsschäden, für die die Haftung nicht ausgeschlossen werden kann. Die Haftung des Fachblattes nach dem Produkthaftungsgesetz kann auch nicht ausgeschlossen werden.
  7. Beschränkte Haftung: Im Falle von leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung des Arbeitnehmers beschränkt
      1. Die Verletzung vertraglicher Verpflichtungen, die Kardinalpflichten sind. Kardinalpflichten sind die Verpflichtungen, für die eine ordnungsgemäße Erfüllung für die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages als Ganzes wesentlich ist und der Vertragspartner von ihrer Erfüllung abhängen kann
      2. Die Höhe der Verluste, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses im Allgemeinen vorhersehbar waren.

Die Haftungsbeschränkungen gelten auch dann, wenn der Arbeitnehmer für seine Mitarbeiter und Beauftragten stellvertretend ist.

labfolder übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt externer Webseiten und für Inhalte, die von Nutzern oder Partnern von labfolder bereitgestellt werden

8. Löschen und Sperren von Inhalt / Konto

  1. Der Benutzer kann jederzeit die gespeicherten Daten löschen.
  2. Wenn ein Konto von “Unlimited Account” auf “Free Account” geändert wird, werden die gespeicherten Daten innerhalb von 30 Tagen ohne weitere Ankündigung gelöscht, bis die maximale Speicherkapazität von 3 GB erreicht ist. Ältere Dateien werden zuerst gelöscht. Der Benutzer ist persönlich verantwortlich, ihre Daten rechtzeitig zu speichern oder zu extrahieren.
  3. Nach Beendigung des Vertrages werden alle vom Benutzer gespeicherten Daten gelöscht. Der Nutzer ist persönlich dafür verantwortlich, seine Daten zum Zeitpunkt der Kündigung des Vertrages zu speichern oder zu entnehmen.
  4. Der Anbieter kann das Konto des Nutzers sperren oder löschen, wenn Grund zu der Annahme besteht, dass der Inhalt der Daten gegen die Verpflichtungen des Benutzers verstößt (4).

9. Vertraulichkeit

  1. Der Anbieter verpflichtet sich, in keiner Weise Daten zu übermitteln oder zu nutzen, die bei der Vorbereitung oder Ausführung des Vertrages, insbesondere der experimentellen Daten des Nutzers oder des Kunden des Kunden, erworben wurden. Der Anbieter hält diese Informationen streng vertraulich. Dies gilt auch für Dritte, Angestellte des Anbieters und unberechtigte Nutzer, es sei denn, es ist erforderlich, den Vertrag zu erfüllen. Im Zweifelsfall hat der Anbieter die Erlaubnis des Nutzers zu verlangen.
  2. Der Anbieter verpflichtet sich, für alle an der Durchführung dieses Vertrages beteiligten Mitarbeiter gleiche Bestimmungen zu erbringen.

10. Veröffentlichung

  1. Durch die Veröffent- lichung der Daten und des Inhalts auf den Labfolder garantiert der Benutzer die Rechte der Daten und der Inhalte des Inhabers.
  2. Durch die Veröffentlichung von Daten und Inhalten auf labfolder garantiert der Benutzer, dass er nicht gegen Datenschutz- und Datenschutzgesetze sowie den Datenschutz, die Sicherheit und die Privatsphäre oder ethische Richtlinien seiner Institution oder Firma verstößt.
  3. Durch die Veröffentlichung der Daten und Inhalte ermöglicht der Benutzer dem Labfolder und allen Partnern eine nicht exklusive, lizenzfreie Nutzung und Offenlegung der veröffentlichten Daten.
  4. Der Nutzer garantiert, dass die veröffentlichten Daten frei von jeglichem Inhalt sind, der gegen sec. 4 dieser Vereinbarung.

11. Vertragslaufzeit

  1. Diese Vereinbarung ist in Kraft, sobald der Benutzer ein Konto erstellt hat, d.h. ihre Anmeldeinformationen sind registriert. Die Parteien können diese Vereinbarung unter Beachtung der Widerrufsfrist bei der Benutzung des unbegrenzten Kontos in ihrer Bequemlichkeit kündigen. Die Kündigung kann schriftlich an die labfolder GmbH, die Pettenkoferstraße 4A, 10247, Berlin, Deutschland oder per E-Mail an contact@labfolder.com erfolgen.
  2. Wenn der Kunde ein kostenloses Konto erstellt, läuft der Vertrag auf unbestimmte Zeit und kann ohne vorherige Ankündigung aus irgendeinem oder ohne Grund beendet werden.
  3. Wenn ein unbegrenztes Konto registriert ist, kann der Benutzer zwischen einer Basisvertragsdauer von einem Monat oder einem Jahr wählen. Nach Ablauf dieser Grundvertragslaufzeit verlängert sich der Vertrag automatisch um einen weiteren Zeitraum, der vom Auftraggeber anwendbar ist, es sei denn, der Vertrag wird bis zum 15. des Vormonats schriftlich gekündigt. Nach der Beendigung des Unlimited Account wird das Konto automatisch auf ein kostenloses Konto überwiesen.
  4. Nach Beendigung des Vertrages hat der Benutzer 30 Tage Zeit, um seine Daten zu extrahieren.
  5. Darüber hinaus bleibt das Recht der Parteien, diese Vereinbarung aus wichtigem Grund zu kündigen, unberührt. Ein guter Grund für die Kündigung des Vertrages durch den Arbeitnehmer ist insbesondere eine schwerwiegende Verletzung der Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung in Sek. 4 durch den Kunden oder einen nachhaltigen Zahlungsverzug des Kunden (§ 5). Wenn der Benutzer in Zahlungsverzug gerät, kann der Anbieter das unbegrenzte Konto anstelle der Kündigung an ein kostenloses Konto überweisen.

12. Schlussbestimmungen

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit von labfolder geändert werden. Labfolder informiert den Kunden per E-Mail an die registrierte E-Mail-Adresse des Nutzers.
  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit von labfolder geändert werden. Labfolder informiert den Kunden per E-Mail an die registrierte E-Mail-Adresse des Nutzers.
  3. Diese Vereinbarung, zusammen mit den in ihr genannten Unterlagen, die im Zusammenhang mit ihr eingegangen sind, stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien zum Gegenstand dieses Abkommens dar. Es gilt für alle Geschäftsbeziehungen zwischen den Parteien auch in der Zukunft, auch wenn nicht ausdrücklich vereinbart. Der Anbieter widerspricht ausdrücklich der Einbeziehung der allgemeinen Geschäftsbedingungen des entgegengesetzten Kunden.
  4. Diese Vereinbarung, zusammen mit den in ihr genannten Unterlagen, die im Zusammenhang mit ihr eingegangen sind, stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien zum Gegenstand dieses Abkommens dar. Es gilt für alle Geschäftsbeziehungen zwischen den Parteien auch in der Zukunft, auch wenn nicht ausdrücklich vereinbart. Der Anbieter widerspricht ausdrücklich der Einbeziehung der allgemeinen Geschäftsbedingungen des entgegengesetzten Kunden.
  5. Berlin, Deutschland, gilt als Gerichtsstand für alle Ansprüche und Gerichtsverfahren.